Deutsch | English

Kritische Schwachstellen in Adobe Reader und Acrobat (aktiv ausgenützt)

14. Februar 2013

Beschreibung

Aktuell wird eine Schwachstelle in Adobe Reader und Acrobat aktiv für Angriffe ausgenützt. Adobe hat dazu ein als "kritisch" eingestuftes Security Bulletin veröffentlicht.

Auswirkungen

Mit speziell präparierten PDF-Dateien, die etwa über Webseiten oder per Email verteilt werden, können Angreifer Systeme zum Absturz bringen oder potentiell auch beliebigen Schadcode auf diesen ausführen.

Betroffene Systeme

Systeme mit Microsoft Windows oder Apple Macintosh Betriebssystemen, die folgende Versionen von Adobe Reader bzw. Adobe Acrobat installiert haben:
  • Adobe Reader XI bis inkl. Version 11.0.01
  • Adobe Reader X bis inkl. Version 10.1.5
  • Adobe Reader 9 bis inkl. Version 9.5.3
  • Adobe Acrobat XI bis inkl. Version 11.0.01
  • Adobe Acrobat X bis inkl. Version 10.1.5
  • Adobe Acrobat 9 bis inkl. Version 9.5.3

Abhilfe

Adobe arbeitet laut eigenen Angaben bereits an einer entsprechend fehlerbereinigten Version.

Bis dahin können Benutzer von Adobe Reader XI die "geschützte Ansicht" aktivieren, die PDF-Dokumente in einer Sandbox anzeigt - dies sollte laut Adobe vor den aktuellen Attacken schützen.

Wir empfehlen, wo möglich auf die aktuelle Version XI upzudaten, und diese "geschützte Ansicht" zu aktivieren oder bis zur Veröffentlichung einer gefixten Version einen anderen PDF-Reader zu verwenden (eine Liste ist beispielsweise bei Wikipedia zu finden).

Hinweise

Adobe hat im Advisory auch eine fertige Anleitung, wie die "geschützte Ansicht" in Microsoft Windows-Umgebungen per Group Policy aktiviert werden kann.

Generell empfiehlt CERT.at, wo möglich die "automatisches Update"-Features von Software zu nutzen, parallel Firewall-Software aktiv und den Virenschutz aktuell zu halten.


Informationsquelle(n):

Meldung von Adobe (englisch)
http://www.adobe.com/support/security/advisories/apsa13-02.html
Meldung bei Heise (deutsch)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Soforthilfe-gegen-kritische-Reader-Luecken-1803086.html
Email: reports@cert.at
Tel.: +43 1 5056416 78
mehr ...
Kritische Sicherheitslücke in Adobe Flash Player - aktiv ausgenützt - Patches verfügbar
16. Oktober 2017 | Beschreibung Adobe ...
Kritische Lücke in Microsoft Office ermöglicht Remote Code Execution
12. Oktober 2017 | ...
mehr ...
Es steht KRACK auf dem Speiseplan!
16. Oktober 2017 | Auch ...
Ein paar Thesen zu aktuellen Gesetzesentwürfen
31. Juli 2017 | Das Thema ...
mehr ...
Jahresbericht 2016
Ein Resumee zur digitalen Sicherheitslage in Österreich

(HTML, PDF).
Letzte Änderung: 2013/7/17 - 17:00:08
Haftungsausschluss